Besucher der Seite:
476336
Aktivitäten
Nuweiba (21. - 28.02.2013)
Nach einer für uns langen taucherischen Pause ging es Ende Februar endlich wieder los und ein Tauchurlaub stand ins Haus! Diesmal sollte es wieder einmal nach Ägypten gehen, genauer gesagt an den Sinai, in das kleine Örtchen Nuweiba, ans dortige Scuba College Diving Camp.



Nuweiba ist ein kleiner Küstenort am Golf von Akaba der ca. 70km südlich von der ägyptisch-israelischen Grenze entfernt liegt. Touristisch ist Nuweiba bei weitem nicht so erschlossen wie die anderen großen Touristenzentren Hurghada oder Sharm el Sheik. Aber genau das reizte uns wieder einmal dort Urlaub zu machen. Hier geht eben alles ein wenig entspannter zu und da wir bereits 2009 schon einmal in Nuweiba waren und es uns gefiel, war die Entscheidung auch leicht getroffen.

Auch die Befürchtungen bzgl. der derzeitigen Unruhen in Ägypten, dort hin zu reisen machten uns keine Sorge. Zumal sich die Unruhen fast ausschließlich im Raum Kairo abspielen und es sich noch dazu um innerpolitische Belange handelt, die nicht wirklich eine Gefahr für Reisende darstellt. Leider geht dies nicht aus den ganzen Berichterstattungen hervor. Hier heißt es lediglich, dass es Unruhen in Ägypten gibt und somit wird das ganze Land damit belastet. Letztlich kann man unserer Meinung nach derzeit in den Touristengebieten weiterhin unbeschwert Urlaub machen, um somit das Land mit ausbleibenden Touristenzahlen nicht noch doppelt zu strafen. Wir haben stets freundliche Menschen getroffen (auch außerhalb der Hotelanlage), wurden in Restaurants überaus zuvorkommend behandelt und auch auf dem dunklen Nachhauseweg hatten wir nie das Gefühl Angst haben zu müssen.



Nun aber zurück zum Bericht des Urlaubs. Gewohnt haben wir wie auch beim letzten Mal im Hotel Helnan direkt in Nuweiba, welches seit 2009 die meisten Zimmer grundsaniert hat und uns nun eine super Unterkunft bot. Direkt am Strand des Hotels findet sich auch die Tauchbasis von Petra und Mike, das Scuba College Nuweiba!
Hier verbrachten wir wieder eine super Woche, an der es schon mal vorab gesagt nichts zu meckern gab! Alles lief super entspannt ab was sicherlich auch ein bisschen daran lag, dass wir in der Woche meist die einzigen drei Taucher an der Basis waren. Die Basis ist super geführt, das Personal ist wirklich freundlich und kompetent.



Da wir im Hotel nur Frühstück gebucht hatten nutzten wir mehrmals die Gelegenheit an der Basis zu Abend zu essen. Hier wurden wir bestens von Mustafa bekocht. Abe auch die Snacks die an der Basis mittags angeboten werden sind einfach lecker. Danke an dieser Stelle an Mustafa für die leckere Currywurst mit Pommes-Schranke (ja ihr habt richtig gelesen) ;-)
Die Tauchplätze werden zurzeit am Scuba College alle von Land aus mit dem Jeep angefahren und sind in 10 – 45 Minuten erreichbar. Betaucht haben wir in der Woche u.a. die Tauchplätze

- MFO Boje
- Pipelines
- Twin Peaks

Außerhalb des Wassers nutzten wir das herrliche Wetter, um es uns einfach mal bei windstillen 28 – 30 Grad an der Basis gut gehen zu lassen.
Auf den Vorschlag von Petra und Mike hin auch mal auswertig essen zu gehen ließen wir uns auch schnell ein. So gab es für uns in Ägypten einmal koreanisch (klingt komisch ist aber so) was wirklich sehr lecker war und durchaus weiter zu empfehlen ist. Ein anderes Mal folgten wir der Empfehlung ein ägyptisches Restaurant zu besuchen – The Little Prince.
Hierfür ist einen Tag zuvor eine Anmeldung notwendig wenn man dort essen möchte, was sich aber auf jeden Fall lohnt. Wer nach Nuweiba Urlaub machen geht muss definitiv einmal dort gegessen haben, sonst hat er wirklich etwas von Nuweiba verpasst!



Man wird im kleinen Prinzen von der Begrüßung ab so herzlich bedient und versorgt, dass man sich selbst fast fühlt wie ein Prinz. Das Essen ist einfach nur gigantisch gut. Wir bekamen ein 6 Gänge Menü mit verschiedenen ägyptischen Köstlichkeiten. Unser erster Besuch hat uns so überzeugt, dass wir beschlossen haben an unserem letzten Abend gleich nochmal dort Essen zu gehen, um den Urlaub gebührend ausklingen zu lassen.

Alles in allem, war es ein wirklich schöner Tauchurlaub, bei dem nicht wirklich Wünsche offen blieben und eines steht denke ich fest, dass wir mit Sicherheit nicht das letzte Mal in Nuweiba waren. An dieser Stelle möchten wir uns auch nochmals herzlich bei Petra, Mike und ihrem ganzen Team bedanken, die uns einen komplett stressfreien und entspannten Urlaub bescherten.


Links zu diesem Bericht:




Dieser Bericht wurde geschrieben von Dominik.

zurück

© www.beyondwater.de