Besucher der Seite:
742848
Aktivitäten
Safaga (15. - 22.07.2012)
Am frühen Sonntagmorgen des 15.07. startete der Flieger für uns nach Hurghada. Ziel war das ca. 60km südlich von Hurghada gelegene Safaga.
Bereits 2009 verbrachten wir hier einen schönen Tauchurlaub und da der jetzige Urlaub sehr kurzentschlossen war, haben wir uns wieder für Safaga entschieden, da wir hier die Gegebenheiten wie Hotel und Basis bereits kannten.



Dort im Hotel angekommen, ging es gleich zur Tauchbasis, um auch hier den CheckIn hinter uns zu bringen. Schließlich wollten wir bei nur einer Woche Urlaub die fünf Tauchtage voll ausnutzen und nicht mit Papierkram verschwenden.
An der Basis wurden wir gleich herzlich empfangen, da wir uns vorher per Email angekündigt hatten und alles lief super problemlos ab, so dass es am Montag gleich losgehen konnte. Den Rest des Tages verbrachten wir damit uns etwas zu akklimatisieren, denn 39 Grad im Schatten waren doch deutlich mehr als bei dem trüben Wetter bei dem wir in Deutschland losgeflogen waren. Und dann warteten wir auch noch gespannt bis das Boot der Tauchbasis zurück kam, denn an Bord war eine Bekannte vom Einhäuser Tauchshop, die aber von unserer Anreise nichts wußte.



Den ersten Tauchtag verbrachten wir dann zum Warm werden am Hausriff. Der zweite Tauchgang war dann schon etwas Besonderes. Auf der anderen Seite des Hotels liegen einige Wracks im Flachwasserbereich, so dass wir beschlossen haben diese zusammen mit Ute zu betauchen. Mit einem Pickup der Basis wurden wir auf die andere Seite gefahren, wo wir uns vom Strand aus auf die Suche nach den Wracks machten. Zwei Stück haben wir auch gefunden und dann ging es den kompletten Hausriffstrand entlang zurück zur Tauchbasis. Nach 103 Minuten Tauchzeit hatten wir es geschafft direkt am Ausstieg das Wasser zu verlassen.

Die weiteren vier Tauchtage verbrachten wir dann auf dem Tagesboot der Paradise Diver und fuhren verschiedene Tauchplätze um Safaga an. Einige kannten wir noch von unserem letzten Urlaub, aber es waren auch neue Tauchplätze dabei. Angefahren haben wir unter anderem die Tauchplätze:

- Abu Kafan
- Tobia Soraya
- Ras Abu Soma

und nicht zu vergessen das

- Panorama Riff



Wir verbrachten auf jeden Fall wieder einen schönen Urlaub in Safaga an einer wirklich guten Tauchbasis. Hier nochmal ein herzliches Dankeschön an die Basisleitung Temu und Nic(ole), aber auch an das komplette Team der Paradise Diver. Ihr macht wirklich einen guten Job und vielleicht sehen wir uns ja in nicht ganz so langer Zeit auch mal wieder.

Viele Grüße gehen natürlich auch an Ute und ihre beiden Töchter Ronja und Lina, es hat super viel Spaß gemacht mit euch! Danke!


Links zu diesem Bericht:



Dieser Bericht wurde geschrieben von Dominik.

zurück

© www.beyondwater.de